Die Giesskannenheld:innen gehen an den Start!

werde Giesskannenheld:in

Gemeinsam für Stadtwandel (GfS), der Runde Umwelttisch (RUTE) und die EhrenamtAgentur starten eine neue stadtweite Initiative. Ziel ist es stadtweit so viele Menschen wie möglich dafür zu gewinnen, Straßenbäume zu gießen.

Die Essener Straßenbäume – und gerade auch die älteren – sind akut von der Trockenheit der letzten Jahre geschwächt. Ihre Leistung als Schattenspender, Kühlung, Filteranlage, als CO2-Speicher, als Lebensraum und Erholung für das Gemüt droht verloren zu gehen. Ihr Verlust betrifft uns alle.

Wie funktioniert das?

Privatpersonen, Schulen, Kitas, Initiativen, Sportvereine, Wohnbaugenossenschaften andere mit Interesse können sich melden, um einen Platz für einen 1000-Liter-Tank zur Verfügung zu stellen. Dort werden dann die Tanks aufgestellt und mit den Fallrohren von Regenrinnen verbunden . So wird Regenwasser direkt von den Dachflächen aufgefangen und kann zum Gießen genutzt werden anstatt ungenutzt durch die Kanalisation abzufließen. Jede:r kann Giesskannenheld:in werden – allein, als Team, mit einer Initiative, ganz egal. Die Emschergenossenschaft und der Ruhrverband stellen die Tanks. Das Projektteam aus Gemeinsam für Stadtwandel, RUTE und EhrenamtAgentur versorgen die Gießkannenheld:innen mit Gießkannen und Infomaterial.

Sollten die Tanks einmal leer sein, weil es zu wenig geregnet hat, hilft die Stadtwerke mit Standrohren, um die Tanks mit Frischwasser zu befüllen.

Mach mit und werden zur Gießkannenheld:in:
Du hast einen Platz für einen Tank, möchtest Dein eigenes Team gründen, oder in einem anderen Team einsteigen?
Melde Dich unter www.giesskannenhelden.de

Hier findest du auch weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.