Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kolonialgeschichte macht „Schule“?!

Februar 7 | 20:00

Die europäische Kolonialgeschichte hat bis heute ihre Spuren in den Beziehungen zwischen dem Globalen Norden und dem Globalen Süden hinterlassen.
Die Weltentwicklungsziele der Vereinten Nationen haben sich u.a. zum Ziel gesetzt, Ungleichheiten zu minimieren und in globaler Partnerschaft diese Ziele umzusetzen.
Eine gemeinsame Arbeit an den Zielen gelingt nur, wenn wir beim Blick auf die Geschichte von globalen Beziehungen verschiedene Perspektiven wahrnehmen und einordnen können. Dafür sind Kenntnisse der
Kolonialgeschichte wichtig.
Hier kann und muss Bildung in den unterschiedlichsten Bildungsprozessen einen Beitrag leisten. Wir möchten diskutieren, wie und wo soll und kann Kolonialgeschichte „Schule“ machen?
Wann: 7. Februar 2022, 20 Uhr.
Wo: Cafè Central, Grillo-Theater Essen, Theaterplatz 11, 45127 Essen
Eine Veranstaltung von EXILE e.V
Der Eintritt ist frei.
Auf Grund der begrenzten Teilnehmendenzahl ist eine vorherige Anmeldung notwendig.
Für den Eintritt gelten die dann gültigen Coronaregeln des Theater Essen.

Politischer Salon Essen – EXILE eV.

Veranstalter-Website anzeigen

Café Central, Grillotheater

Theaterplatz 11
Essen, 45127
Google Karte anzeigen